Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Schwarze Sterne – vertonte Gedichte von Else Lasker-Schüler

27. April 2019 @ 20:00 - 21:30

- Eintritt frei

mit 

Zhenja Oks (Komposition, Stimme, Gitarre, Klavier)

Else Lasker-Schüler gilt als eine der bedeutendsten deutschen Dichterinnen der Moderne. Ihr vielseitiges, multimediales Werk wirkt bis heute auf schillernde Art und Weise kraftvoll, einzigartig und zeitlos. Sie wird 1869 in Wuppertal geboren und lebt ab 1894 in Berlin, wo sie Anschluss an die dortige künstlerische Avantgarde findet. Nach der Ernennung Adolf Hitlers zum Reichskanzler am 30.Januar 1933 dauert es kaum mehr 2 Monate, bis Else Lasker-Schüler zur Emigrantin wird. Nach tätlichen Angriffen und Bedrohungen ihres Lebens durch die Nazis flüchtet sie aus Berlin, der Stadt, in der sie 40 Jahre gelebt hat in die Schweiz. Sie stirbt 1945 in Jerusalem.

Als Musiker schöpft Zhenja Oks in seinen Vertonungen aus Werken von Autor*innen verschiedenster kultureller Hintergründe und politischer
Epochen. Wortstarken Vergessenen genauso wie besser bekannten Autor*innen gilt seit Jahren sein Mühen. Dazu gehören die Dichterinnen Gertrud Kolmar und Hilde Marx sowie Ossip Mandelstam und Marina Zwetajewa, die er in seinen poetisch-musikalischen Lebenspanoramen erklingen lässt. Sein Genre ist der osteuropäischen Tradition der „gesungenen Poesie“ zuzuordnen.

Die in den letzten zwei Jahren entstandenen Vertonungen wurden am 11. Februar 2019 zum 150. Geburtstag von Else Lasker-Schüler im Rahmen von drei Gedenkveranstaltungen in Berlin zum ersten Mal aufgeführt und werden am 27.04.2019 im Fournos by TerzoMondo zu hören sein.

 

Eintritt frei – sei gut zum Hut

Details

Datum:
27. April 2019
Zeit:
20:00 - 21:30
Eintritt:
Eintritt frei
Veranstaltungskategorie:

Details

Datum:
27. April 2019
Zeit:
20:00 - 21:30
Eintritt:
Eintritt frei
Veranstaltungskategorie: