Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Plastiken – Ella Adamova

30. November 2014 @ 20:30 - 11. Januar 2015 @ 20:30

- Eintritt frei
Ausstellung Adamova terzomondo

Herzlichst wollen wir Sie zu der Ausstellungseröffnung von Ella Adamova einladen. Die Künstlerin wird anwesend sein.

Im Dialog mit der Geschichte – Die jüdische Symbolik in der Plastik von Ella Adamova

Die Berliner Künstlerin Ella Adamova begann als Meisterschülerin bei dem berühmten Leiter des Staatlichen Moskauer Puppentheaters, Sergej Obraszov. Das Theater wird für viele Jahre ihre künstlerische Heimstatt.

Früh begreift Adamova ihre Arbeit als künstlerische Auseinandersetzung am plastischen Objekt und widmet sich schließlich in Deutschland in den 90er Jahren zunehmend der Arbeit mit Ton und Schamotte.

Der Übergang vom Theater zur Plastik ist fließend, gleichsam die Hinwendung von universellen Geschichten zur individuellen Auseinandersetzung mit ihren jüdischen Wurzeln. Themen des Alten Testaments inspirieren sie zu einer Reihe von Werken, die die Symbolik des Judentums, seine Bräuche und seine Sprache aufgreifen. Die Annäherung an die Thematik mit spielerischen bis ernsten Aspekten findet sich sowohl in der Ausführung einzelner Plastiken als auch in Werkreihen. … – Svetlana Svyatskaya M.A. , Gudrun Greiner

„Diese Serie plastischer Arbeiten umfasst 7 Porträts aus dem „Purimspiel“. Zum jüdischen Purimfest werden die Festrolle des Buches Esther (Megillat Esther) und historische Begebenheiten aus dem Leben der Juden zu Zeiten von König Artaxerxes und Königin Esther gelesen. Gefeiert wird der erneute Sieg der Juden über ihre Feinde.
Ein Volk schöpft hauptsächlich Kraft aus dem Gedenken an seine Helden und seine Geschichte. Diesem Gedenken an die Helden meines Volkes fühle ich mich verpflichtet. Für mich sind sie leibhaftige und keine abstrakten, fiktiven Personen. Aus ihren menschlichen Eigenschaften erwuchs meine Entscheidung, das Thema auf diese Weise zu bearbeiten.
Das Sujet des Buches Esther hat eine schlüssige, beinahe theatralische Struktur.
Meine Skulpturen sind konkrete Personen mit Charakter und individuellem Antlitz. Entstanden sind 3 Männer (darunter König Ahasveros) und 3 Frauen in Form von Vasen sowie Königin Vashti als Kapitell.
 Ich möchte das bereits Geschaffene um weitere Vasen ergänzen. Die Vasen sollen als Granatapfel und Feige ausgeführt werden (in der Thora findet die Feige ebenfalls häufige Erwähnung).“ – Ella Adamova

 

 

Ausstellungen der Werke von Ella Adamova
Personalausstellungen:
1983 Galerie„Junge Künstler“, Moskau
1988 Bezirksgalerie Ramenki, Moskau
1993 CHECKPOINT, „Puppenmärchen-Märchenpuppen”, Berlin-Mitte
1993 Interkulturelle Begegnungsstätte , Berlin- Lichtenberg

Ausstellungsbeteiligungen
1976 Galerie des Russischen Theaterverbandes (RTV Galerie)anläßlich der X11. UNIMA Tagung, Moskau
1977 RTV Galerie, Bühnenbild und Puppengestaltung anläßlich des 60. Jubiläums der UdSSR, Moskau
1978/89 RTV Galerie, Jährliche Ausstellung Moskauer Theaterkünstler, Moskau
1978 Nationalmuseum Prag, Ausstellung „Sowjetischer Künstler“
1979 Manege, „Malerei und Bühnenbild für Theater, Kino und Fernsehen“,
Moskau
1979/80 Galerie, „Sowjetischer Künstler“, Sofia
1983 Städtische Galerie, Vilnius
1983 CITY ART CENTRE, „Soviet Stage Design 1917-1982″, Edinburgh
1984 RTV Galerie, „Puppen für Theater, Kino und Fernsehen“, Moskau
1984 RTV Galerie, „ Feste und Straßentheater“, Moskau
1985 „Sowjetisches Bühnenbild“, Paris
1987 Manege „Malerei und Bühnenbild für Theater und Kino“, Moskau
1987 Galerie Kusnetski Most, Ausstellung anläßlich des Weltkongresses der Frauen, Künstlerverband, Moskau
1990 Galerie der Medizinischen Akademie, „Puppen für Kinder“, Moskau
1994,96 Jüdische Galerie ZWSt, Berlin
1995 Volkshochschule, Solingen
1995 BELLEVUE- Galerie, Berlin-Tiergarten
1995 Studio „H“, Berlin-Hohenschönhausen
1996 Kammerspiele, Kleinmachnow
1996 Galerie NORD, Berlin- Tiergarten
1997 Städtische Galerie im Karmeliterkloster, Frankfurt / Main
1997 Jüdische Galerie ZWSt, Berlin
1998 Kammerspiele, Kleinmachnow
1998 Grand marché, Berlin
1998 Ahawa, „Davka“- Traditionen und Visionen, Berlin
1998 Dialog, Berlin
1998 Jüdische Galerie ZWSt, Berlin
1999 Kulturbrauerei, Berlin
2000 Jüdische Galerie ZWSt, Berlin
2001 DGB Haus, „Reise nach Jerusalem“, Berlin
2003,4 Liberty Art Gallery, SLS, UT, USA
2005,6 Frühlingsalon, Jüdische Galerie ZWSt, Berlin
2007 Artesanija, Klein Manege, Moskau
2007 Ausstellung anlässlich des 75. Künstlerverbandes, Manege, Moskau
2007,8 Puppensalon, Tischinka, Moskau
2008 „Wintergarten“, Kusnetski Most, Moskau
2007-10 Bestiarium, Darwinsmuseum, Moskau
2011 „Probeball“, Pavillon des W. Muchina Monument “Arbeiter und Kolchosbäuerin“, Moskau
2011 „Künstler des Theaters“, Kusnetski Most, Moskau
2012 Ausstellung anlässlich des 80. Künstlerverbandes, Krimmskij Wal, Moskau
2012 Galerie „A4“, Starokonjuschennij 37, Moskau
2013 „Treffpunkt Berlin“, Russisches Haus, Berlin

Details

Beginn:
30. November 2014 @ 20:30
Ende:
11. Januar 2015 @ 20:30
Eintritt:
Eintritt frei
Veranstaltungskategorie:
www.adamova-art.de

Veranstaltungsort

Galerie Terzo
Grolmanstraße 28
Berlin, 10623 Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon:
0308815261

Details

Beginn:
30. November 2014 @ 20:30
Ende:
11. Januar 2015 @ 20:30
Eintritt:
Eintritt frei
Veranstaltungskategorie:
www.adamova-art.de

Veranstaltungsort

Galerie Terzo
Grolmanstraße 28
Berlin, 10623 Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon:
0308815261