Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Kaltsommer – eine Holsteiner Trilogie

17. Januar 2017 @ 20:00

- Eintritt frei

»Die Familie ist die Keimzelle der Gesellschaft.«

Auftakt zu einer Holsteiner Trilogie rund um die Ortschaft Kaltsommer.
Teil 1: Hass, Verrat und unterdrückte Leidenschaft – Der Zerfall einer Schlachterfamilie.

Thomas Pregel liest aus seinem Roman Kaltsommer

Tief in Holstein liegt das beschauliche Dorf Kaltsommer. Idyllisch und berühmt nicht nur wegen der langen Lindenallee, die tief die Ortschaft hineinzieht, sondern auch für ein ungeklärtes Wetterphänomen: Über den Dächern der Gemeinde hängt eine dichte graue Wolke, aus der es fast immer mindestens tröpfelt. Die meisten Holsteiner meiden den Kontakt mit diesem unheimlichen Flecken mitten in ihrer Heimat, was im Gegenzug die Kaltsommeraner zu einer verschworenen Gemein-schaft macht.
An diesem nasskalten Sommermorgen aber kommen unerwartet viele Fremde ins Dorf. Es sind Beamte der Mordkommission Neumünster, denn Annelie Faller, die Matriarchin des Faller-Clans, der die ortsansässige Schlachterei betreibt, ist brutal ermordet worden. Für Haupt-kommissar Hans-Peter Arnstedt und seinen neuen Partner und Kollegen, Oberkommissar Daniel Freiwald, der aus Kaltsommer stammt, steht schnell die Familie der Toten im Fokus der Ermittlungen. Die sippeninternen Spannun-gen und der desolate wirtschaftliche Zustand des Betriebs bieten reichlich Motive für den Mord. Die ersten Verhöre schaffen es aber nicht, die Wahrheit ans Tageslicht zu bringen, bis unerwartet Tobias Faller, der älteste Enkelsohn des Opfers, auftaucht. Doch kann er, der vor Jahren in Schimpf und Schande wegen seiner Homosexualität vom Hof gejagt worden und in Amerika mit dem Dreh von Schwulenpornos reich geworden ist, Licht in die Finsternis der zerrütteten Familiengeschichte bringen? Spätestens mit seinem Erscheinen wird klar, dass hier mehr als nur eine Rechnung noch offen ist oder bereits beglichen wurde. Selbst Oberkommissar Freiwald kann sich nicht mehr dem Strudel der Geschehnisse entziehen, auch er hängt durch eigene familiäre Bande in dieser Sache mit drin. Wenn er diesen Fall einigermaßen unbeschadet überstehen will, muss er auch sein eigenes Verhältnis zur Vergangenheit in Kaltsommer klären.
Thomas Pregel, der in Holstein geboren und aufgewachsen ist, kennt sich bestens mit den Gegebenheiten, Gewohnheiten und Bräuchen seiner Heimat aus. Die ganz eigene Mentalität der Norddeutschen, ihr Hang zum Wortkargen und Spröden etwa, findet in den wie abgeschottet lebenden Bewohnern von Kaltsommer ihre Zuspitzung und im Eigensinn der Familie Faller ihre fatale Krönung. Durch die Kriminalgeschichte dokumentiert er den Zerfall einer Familie, in der Loyalität und Liebe mit Gehorsam und Unterwerfung verwechselt und Geheimnisse, Intrigen und Verrat zur obersten Familienmaxime werden. Dieser Roman ist der Auftakt zu seiner Holsteiner-Trilogie, rund um die (fiktive) Ortschaft Kaltsommer, irgendwo zwischen Neumünster, Plön und Bad Segeberg gelegen.

 

Thomas Pregel
wurde 1977 in Bad Segeberg, Schleswig-Holstein, geboren und wuchs in einem kleinen Dorf in Holstein auf. Nach Abitur und Zivildienst ging er zum Studium nach Berlin, wo er auch heute als freier Lektor und Schriftsteller lebt.

  • Titel: Kaltsommer
  • Roman
  • Autor: Thomas Pregel
  • Hard Cover · ca. 280 Seiten · 15,4 x 21,6 cm
  • Erscheinungstermin: 16. Juni 2016
  • ISBN: 978-3-95771-083-3 · 22,90 €
  • auch als e-book erhältlich
    eISBN: 978-3-95771-084-0 · 17,99 €

 

Details

Datum:
17. Januar 2017
Zeit:
20:00
Eintritt:
Eintritt frei
Veranstaltungskategorie:
Website:
www.thomaspregel.de

Veranstaltungsort

Galerie Terzo
Grolmanstraße 28
Berlin, 10623 Deutschland
Telefon:
0308815261

Veranstalter

Größenwahn Verlag
Telefon:
+49 (0)69 79533365
E-Mail:
info@groessenwahn-verlag.de
Website:
www.groessenwahn-verlag.de

Details

Datum:
17. Januar 2017
Zeit:
20:00
Eintritt:
Eintritt frei
Veranstaltungskategorie:
Website:
www.thomaspregel.de

Veranstaltungsort

Galerie Terzo
Grolmanstraße 28
Berlin, 10623 Deutschland
Telefon:
0308815261

Veranstalter

Größenwahn Verlag
Telefon:
+49 (0)69 79533365
E-Mail:
info@groessenwahn-verlag.de
Website:
www.groessenwahn-verlag.de