Logo (19 KB)
Athanasios Sarischoulis
Die Straße Apolloniados
Buchvorstellung am 04. April 2008 um 20:00 Uhr
Moderation: Susan Bindermann.
Es lesen: Ewi Balatsiou (griechisch), Ingeborg Brandstaetter (deutsch).
Musik: Marc-Alexej Papanastasiou


Athanasios Sarischoulis wurde 1929 als Sohn von Flüchtlingen der Kleinasiatischen Katastrophe in Thessaloniki geboren.

In ĄDie Straße Apolliondos“ erzählt er in autobiographischen Zügen die Geschichte der Straße von den Jahren vor dem zweiten Weltkrieg, über den Anfang des Krieges 1940-1941 bis zum Ende der deutschen Besatzung.

Argyris, ein Junge, der zu Beginn des Buches am Anfang seiner Pubertät steht, lernt die Schrecken des Krieges kennen. Durch seinen täglichen Überlebenskampf wird der Held erwachsen und der Leser wird mitgenommen auf einen Streifzug durch die Welt Thessalonikis, geprägt von Schwarzhändlern, Schmugglern, Prostituierten und Tod.

Sein Buch erschien 2006 auch in deutscher Sprache, übersetzt von Ingeborg Brandstaetter und seinem Sohn Efstratios Sarischoulis.
Das griechische Original wird von Ewi Balatsiou, die deutsche Übersetzung von Ingeborg Brandstaetter, der Übersetzerin, präsentiert.

Fenster Schließen